Visualsierung des ewl Quartierplans inkl. des roten Hauses.
Visualsierung des ewl Quartierplans inkl. des roten Hauses.
Visualsierung des ewl Quartierplans inkl. des roten Hauses.
ewl Areal,
Luzern
Projekt Quartier für Wohnen, Arbeiten und Freizeit
Grundstückgrösse 21‘524 m² / Bruttogeschoss oberirdisch ca. 87‘000 m²
Investor ewl Areal AG, Luzern
Architektur E2A Architekten AG, Zürich
Masswerk Architekten AG, Luzern
Projektentwicklung EBERLI. / Halter AG, Zürich
Realisation EBERLI. / Halter AG, Zürich
Fertigstellung 2024 (1. Etappe) / 2026 (2. Etappe)
Projektwebsite www.ewl-areal.ch
Visualsierung des ewl Quartierplans inkl. des roten Hauses.

Auf dem ewl Areal entsteht ein durchmischtes, nachhaltiges Quartier für Wohnen, Arbeiten und Freizeit. ewl und die bereits ortsansässigen städtischen Dienstabteilungen erhalten neue Räumlichkeiten.

Industrielles Erbe

Das industrielle Erbe des Gaswerkareals wird mit dem Erhalt des Roten Hauses bewusst bewahrt. Das Rote Haus bildet mit seinem Quartierplatz das Herzstück des Areals.

Visualsierung des ewl Quartierplans inkl. des roten Hauses.
Architektur

Die ARGE EBERLI/Halter AG konnte im Rahmen einer mehrstufigen Gesamtleistungsstudie das Beurteilungsgremium mit dem Projekt «Rotpol» überzeugen. Das Team von Masswerk und E2A Architekten kreiert rund um das Rote Haus einen charmanten Quartierplatz im Herzen des ehemaligen Gaswerkareals.